Ist die Inzidenzzahl als Maßstab für die Bewertung der Krise zeitgemäß und ausreichend?

Eine Kolumne von Tom:

Stellen Sie sich vor, Peter geht am Samstag für 2 Stunden im Wald Pilze sammeln und findet 20 Pilze. Am Sonntag geht Peter 6 Stunden lang Pilze suchen. Er findet  40 Pilze. Peter behauptet dann, dass sich die Anzahl der Pilze im Wald von Samstag auf Sonntag verdoppelt habe, weil er doppelt so viele Pilze gefunden hat. Das stimmt natürlich nicht, denn er hat am Sonntag einfach dreimal länger gesucht.

Und was hat das mit Corona und Inzidenzzahl zu tun?
Nach den Angaben von RKI sind grundsätzlich viel mehr Menschen in Deutschland an Corona erkrankt, als wir es wissen. Sehr viele Menschen bekommen keine auffälligen Symptome. Sie überwindend die Infektion unbemerkt. Würde man diese Personen finden und testen, dann wären die Testergebnisse positiv.

Das Suchen von Pilzen im Wald ist somit identisch mit der Suche nach den Corona-Infizierten. Und wenn man weniger sucht und weniger entdeckt, heißt es noch lange nicht, dass es auch weniger Infizierte im Land gibt. Aber genau das besagt die Inzidenzzahl. Es sagt exakt, wie viele Erkrankte man zufällig gefunden hat ohne zu berücksichtigen, wie viele Menschen dafür getestet wurden.

Ein Beispiel mit einfachen Zahlen:
Heute testen wir 100 Personen auf Coronavirus. 50 getestete sind positiv.
Letzte Woche haben wir 1.000 Personen getestet und 100 Personen davon waren positiv.
Das bedeutet:
Letzte Woche wurde jede 10.Testperson positiv getestet.
Diese Woche wurde jede 2.Person positiv getestet.
Was ist schlimmer?
Normal denkende Personen würden sagen: natürlich ist in dieser Woche die Lage alarmierender.
Denn diese Woche wurde jede 2.Person positiv getestet. Letzte Woche wurde nur jede 10.Person positiv getestet.

Inzidenz betrachtet nur einfach Zahlen.
Demnach: Letzte Woche waren 100 Personen positiv getestet, diese Woche sind es 50 Personen positiv getestet.
Inzidenz ist damit um die Hälfte gesunken.
Die Regierung interpretiert falsch: Damit hat sich auch die Verbreitung des Coronavirus halbiert. Die Gefahr hat sich halbiert. Diese Woche ist die Lage halb so schlimm.

Die Lockerungen und Verschärfungen im öffentlichen und privaten Leben  nach diesem zufälligen Zahl zu richten ist methodisch falsch und schon lange nicht mehr zeitgemäß.
Diese Willkürlichkeit darf nicht als Maßstab für wichtige Entscheidungen, bzw. das Unterlassen von nötigen Entscheidungen in der Gesellschaft verwendet werden. Die statistische Einschätzung der Anzahl der Infizierten sollte sich nach einem „vernünftigen Bezugsrahmen“ richten. Selbstverständlich bietet auch das RKI andere Zahlen und Methodiken zur Erkennung des Entwicklungsverlaufs der Coronavirus-Ausbreitung in Deutschland, die aussagekräftiger und sinnvoller sind als die Inzidenzzahl nach gefundenen Fällen. Aber die Politik hat sich ausdrücklich für die Inzidenzzahl als Maßstab für ihr Handeln entschieden.


Die Tatsache bleibt, dass die Inzidenzzahl eine zufällige und sogar manipulierbare* Größe mit geringer Aussagekraft ist. Die Inzidenzzahl eignet sich eher für politisches Aktionismus bzw. sie könnte auch verbergen, dass nötige Maßnahmen unterlassen werden.

Das Verwenden von willkürlichen Zahlen ist nicht wissenschaftlich korrekt und es ist für eine sinnvolle Bewältigung der Krise denkbar ungeeignet.
Wir sind alle aufgerufen diese politische Handhabung in der Corona-Krise zu hinterfragen.

September 2020 / Eine Kolumne von Tom / Wissenschaftler und aktiver Bürger


*) Wenn die Politik mehr staatlich kostenlose Tests anbietet und mehr Vorschriften zur Vorlage eines Negativtests erlässt, dann gibt es folglich mehr Tests und die Inzidenzzahl steigt. Sollte man die politische Förderung und Forderung von Tests herunterfahren, dann manipuliert man die Inzidenzzahl wieder nach unten. Das hat keine Aussagekraft über das tatsächliche Infektionsgeschehen in Deutschland.

Weiter lesen...

Poll erprobt eigene private soziale Medien

 

Poll hat ein
  schwarzes Brett  
zum Austausch & Orga
im Veedel


Privat, auf unserem Server : )
Facebook-frei    Google-frei   werbefrei


Was sind dezentrale soziale Medien?
Es ist ein globales Konzept für die Zukunft der sozialen Netzwerke im Internet.

Die Idee ist einfach und klug: Es sollen in der Zukunft nicht mehr wenige internationale Konzerne für alle Menschen auf der Welt große digitale Austauschdienste anbieten. Stattdessen soll jeder der dazu in der Lage ist, selbst ein kleines Netzwerk für sein Umfeld betreiben.
Über solche lokale Netzwerke hat jede Person dann auch Zugang zu den anderen dezentralen Netzwerken, wovon weltweit bereits Tausende existieren.

Poll macht bei den dezentralen sozialen Medien mit.
Beim diesjährigen Jahrestreffen der Poller Nachbarschaft im Februar 2020 wurde angeregt, dass auch wir für Poll solch ein dezentrales soziales Netzwerk betreiben sollten. Die Idee wurde so gut unterstützt, dass wir in wenigen Wochen alles schnell organisiert und aufgebaut hatten.
Damit ersetzen wir nicht direkt die soziale Medien wie Facebook und co. – aber wir bieten eine alternative Nische, hinter der kein großer Konzern steht. Hier kann man sich ohne Angst vor Datenschutzverletzungen und Manipulation austauschen und organisieren.

Seien Sie dabei! registrieren Sie sich auf blablu.de
Tipp: Nach der Anmeldung ist Ihr Account zunächst leer.
Klicken Sie auf „Kontakte“ und dann auf „Lokales Verzeichnis“
Dort können Sie anderen Personen und Gruppen folgen.


Man hört öfters: „Facebook ist kein schöner Ort – aber leider alternativlos.“
Stimmt das? Und sollte das für immer so bleiben?


Technisches:
Für dezentrale soziale Medien gibt es inzwischen mehrere Open Source Software für die Betreiber von Servern.
Dazu gehören Mastodon, GNU Social, Diaspora, Friendica, und Weitere. Alle Dienste sind natürlich miteinander vernetzt.
Wir haben uns in Poll für die „Betriebssoftware“ Friendica entschieden.


Kritik an übliche soziale Medien im Internet:

  • Datenschutzverletzung,
  • Überwachung,
  • aktive Manipulation der Nutzer, (Parteien können sich auch in Deutschland offiziell „Manipulationskampagnen“* erkaufen)
  • Datenweitergabe an Drittanbieter,
  • Hassrede und Fake News sind dort Zuhause, (inkl. intransparente Löschungen und Sperrungen)
  • Verbraucherzentralen in Deutschland raten davon ab, das Angebot von Facebook zu nutzen,
  • Ausspionieren fremder Kontakte,

Alleine für die Kritik an Facebook wurde eine eigene Beitragseite bei Wikipedia aufgebaut.

*) Neben spezielle Firmen kann man auch direkt bei Facebook ganz legal „politische Kampagnen“ kaufen.

11. Poller Irish Night (ABGESAGT ! ! !)

 

 

Manchmal kommt es doch anders…..

Im Hinblick auf die aktuellen Entwicklungen bezüglich des Corona-Virus müssen wir leider schweren Herzens
die ’11. Poller Irish Night‘ am 21. März 2020 absagen.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, einen neuen Termin für das kommende Jahr 2021 zu finden über den wir Euch zeitnah informieren werden.

Eure Eintrittskarten behalten natürlich weiterhin Ihre Gültigkeit – es besteht aber auch die Möglichkeit, die bereits gekauften Eintrittskarten an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückzugeben.

 

 

 

11. Poller Irish Night


am 21.März 2020

Kartenvorverkauf beginnt am 01.12.2019 um 11.00 Uhr.
Wer also schon einen Wunschzettel mit „Eintrittskarte Poller Irish Night“ in der Hand hat oder auch sonst noch eine Geschenkidee sucht, sollte fündig werden ;-).

Ab übernächsten Sonntag wird es also online Karten auf unserer Homepage sowie bei Eventim geben. Der Vorverkauf über das Pfarrbüro St. Joseph wird dann am 03.12.2019 zu den Öffnungszeiten beginnen.

Hinweis: Es gibt auch diesmal wieder Steh- und Sitzplatzkarten (€ 17,00 bzw. € 22,00 — zzgl. Gebühren).
Das Sitzplatzkontingent kann nur über die Homepage erworben werden.
Im Pfarrbüro und bei Eventim wird es keine Sitzplatzkarten geben!

 

##############
Veranstaltung: 11. Poller Irish Night
Termin:Samstag, 21.03.2020 ab 19 Uhr  (ABGESAGT !!!)
Wo: städtische Grundschule Poll (GGS) (Kreuzung: Schulpfad / Schenkspfad)
Kosten:  Eintritt: 17 EUR (22 EUR Sitzplätze)
Veranstalter: Ortsausschuss der Kath. Kirchengemeinde St. Joseph und Hl. Dreifaltigkeit in Poll
##############

Stichwort Parkplätze: Die Parkplatzsituation direkt um die Schule ist sehr schlecht. Einen größeren Parkplatz in etwa 200 Meter Entfernung findet Ihr auf dem Poller Damm hinter der Bushaltestelle und dem alten Friedhof auf der rechten Seite. Wir werden den Weg vom Parkplatz ausschildern, so dass er leicht zu finden sein wird. Einen Routenplaner zum Parkplatz gibt es hier. — Ohne Parkplatzsorgen reist Ihr natürlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln (KVB-Buslinie 159, Haltestelle Poller Hauptstrasse).

Last but noch least: Es ist schon Tradition, dass wir den Abend in Pub-Atmosphäre ausklingen lassen. Auch in diesem Jahr gibt es im Anschluss an die Irish Night wieder eine Session im Alt Poller Wirtshaus. Wer den irischen Abend also verlängern oder auch nur dafür kommen möchte, ist herzlich eingeladen. Man benötigt auch kein Ticket ;-).

Das sollte es von uns gewesen sein. Wenn Ihr noch Fragen habt, meldet Euch. Ansonsten gehen wir davon aus, dass auch Ihr schon voller Vorfreude auf Sabrina Palm und Steve Crawford, Danú und natürlich unsere Leverkusener Freunde seid, die an diesem Abend wieder ihren beliebten Whisk(e)y-Stand betreiben werden.

Weitere Infos: https://www.polleririshnight.de

Monatliches Treffen der Nachbarschaft am „20.“ im BürgerGarten ab 17 Uhr

Update:
Treffen im FREIEN
BÜRGERGARTEN

schon ab 17 Uhr

Gemütliches Treffen zum
Plaudern,
Kennenlernen,
Erfahren,
(Und auch Ideen organisieren, falls wir beim Plaudern dazu kommen ; )

###############
Angebot:

Offenes Treffen der aktiven Nachbarschaft
Termin:
Freitag, 20.03.2020 ab 17:00 Uhr

Wo:
BürgerGarten
Auf dem Sandberg 51

Kosten:
Kostenlos
(In den Kneipen darf man Getränke bestellen, muss man aber nicht)
Veranstalter:
Keiner
(private Gelegenheit für die Poller Nachbarschaft)
##############

Monatliches Treffen der Nachbarschaft (immer „Am 20.„)
Gemütliches Treffen zum Plaudern, Kennenlernen, Erfahren, und Ideen für Poll organisieren.

Alle Nachbarinnen und alle Nachbarn sind herzlich eingeladen.

Was kann man beim Treffen tun?
+
Den Vorwand nutzen raus zugehen und was zu trinken ; )
+
Engagierte Nachbarinnen und Nachbarn  kennenlernen, die Vieles in Poll organisieren,
+ Einfach plaudern, Fragen stellen und erzählen,
+ Die Chance nutzen auch mal unter 4-6 Augen mit einander zu sprechen,
+ Neuigkeiten aus Poll erfahren,
+ Ideen einbringen oder realisieren…

 

 


Wir fangen ab 18 Uhr an.
Die ersten gehen, wenn man hört, „Ich muss Morgen früh raus“.
Die Letzten gehen meistens, wenn man hört „Wir schließen langsam“ ; )

Allgemeine Informationen zum COVID-19 (Coronavirus) in Köln

 

Allgemeine Informationen und
aktuelle Verordnungen und Entscheidungen
für Köln
Webseite der Stadt Köln: https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/gesundheit/corona-virus/

 


Corona-Virus ist nicht einmal 1% so gefährlich, wie die Panik vor dem Corona-Virus
Auch wenn bei einigen sozialen Medien, und insbesondere in einigen Whatsapp-Gruppen recht viel Panikmache dazu betrieben wird.

Fakten könnten hier viel zur Beruhigung beitragen.

Aktuelle Zahlen inkl. Quellenangaben auf der Startseite vom Veedel.News


Fakt:
95%
der Infizierte werden gebeten einfach Zuhause zu bleiben, bis der Körper das Corona-Virus erledigt hat, genauso, wie er das mit anderen Grippeviren auch tut.


 

Wichtige und Sachliche Quellen:


Wikipedia:
Umfassend und sachlich über COVID-19 (Coronavirus) informiert.

 

Robert Koch Institut: Tabelle / Infizierte und Tote in Deutschland

 

Tagesschau: Interaktive Karte!
(Hier fehlen die Daten, die noch nicht elektronisch übermittelt wurden! Vollständige Zahlen, aber nicht interaktiv sehen Sie beim oberen Link vom Robert Koch Institut)


 


Gerne verweisen wir auch auf die informative Webseite der Stadt Köln

Häufig gestellte Fragen zum Corona-Virus


Köln ist auf Corona-Verdachts- oder Erkrankungsfälle bestmöglich vorbereitet ***

Gesundheitsamt, Krankenhäuser, die niedergelassene Ärzteschaft, die Feuerwehr sowie der Rettungs- und Transportdienst stehen in engem Kontakt miteinander, um die Ausbreitung des Corona-Virus in Köln zu verhindern.
Kölner Bürgerinnen und Bürger, die aus Risiko-Gebieten nach Köln einreisen und sich Sorgen machen, möglicherweise mit dem neuartigen Corona-Virus infiziert zu sein, können sich an die ambulante Versorgung der kassenärztlichen Vereinigung in Köln wenden, die rund um die Uhr gesichert ist.
Gleichzeitig haben wir ein ein Bürgertelefon eingerichtet, bei dem sich besorgte Bürgerinnen und Bürger informieren können: 0221 / 221-33500. Das Bürgertelefon ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr erreichbar.
Ob ein Labortest auf eine Infektion mit dem Corona-Virus notwendig ist, entscheidet die behandelnde Ärztin beziehungsweise der behandelnde Arzt.
Immer, wenn notwendig, wird jede Ärztin/jeder Arzt und jedes Krankenhaus das Gesundheitsamt hinzuziehen, wofür das Gesundheitsamt rund um die Uhr zur Verfügung steht.
Den Patientenservice der Kassenärztlichen Vereinigung erreichen Sie unter 116117.
Unser Bürgertelefon erreichen Sie unter 115.
***) Quelle Stadt Köln, https://www.stadt-koeln.de/artikel/69366/index.html

 

Haben Sie weitere Erkenntnisse? Dann schreiben Sie uns gerne an!

Veedel News entwickelt sich weiter / Hobby Journalisten willkommen

Wie sieht die Zukunft der Presse aus?
Das wissen wir auch nicht so genau, aber wir haben angefangen sie zu gestalten.

 

Bis 2019 haben wir fast ausschließlich über die Veranstaltungen in Poll informiert. Im diesem Jahr, 2020 möchten wir über viel mehr Themen in Poll berichten. Was diese Themen sein werden entscheiden die Journalisten und Redakteure bei uns.
Als ein Poller Nachbarschaftsprojekt heißen wir natürlich alle freundliche und interessierte Personen aus Poll als Journalisten und Redakteure bei uns willkommen.
Wollten Sie schon immer eine eigene Kolumne haben? Beim Veedel News haben Sie die besten Chancen dazu. Schauen Sie auf die Seite „Mitmachen“ vorbei! Dort finden Sie vermutlich etwas, was Sie interessiert.

 

 

Interesse? Dann schauen Sie hier nach!

Jazz im Quartier (Verschoben vom 05.03. auf 08.03.)


Das
Trio „FRENDZ*“
jazzt
im
studio oktoskop

des Künstlers Michael Baumann

08.03.2020
20:00 Uhr – 23:00 Uhr
im
Quartier am Hafen
(Atelier 1.44)
Poller Kirchweg 78-90

Zu dem New Yorker Sound von Horst Domgoergen (g), Jens Bachmann (kb)
und Piet van Poll (dr) gibt es live video projection mapping und fränkische Braukunst.

Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung findet jeden ersten Donnerstag im Monat statt.
Weitere Infos: https://oktoskop.com/JiQ

 

##############
Veranstaltung: Jazz im Quartier
Termin: Jeden ersten Donnerstag im Monat (20 Uhr – 23 Uhr)
Wo: Quartier am Hafen (Poller Kirchweg 78-90) im Studio oktoskop  = Atelier 1.44
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter:  Michael Baumann
##############

Weitere Termine 2020

06.02.2020
05.03.2020 –> verschoben auf 08.03.2020

02.04.2020
07.05.2020
04.06.2020
03.09.2020
01.10.2020
05.11.2020
03.12.2020

Treffenskreis für Demenzbetroffene und ihre Angehörige

sich informieren und austauschen
ist meist viel mehr als es sich anhört

Café Offerte

Das Treffen findet am
jeden 2. Mittwoch im Monat
in den Räumen der Evangelischen Kirche statt

Unsere demenzbetroffene Personen werden von erfahrene Ehrenamtliche Helfer betreut und die Angehörige können entlastet an ihre Runde teilnehmen.

 

Weitere Informationen: https://demenznetz-porz.de/?page_id=21


##############
Veranstaltung:
Café Offerte / Angebot an Demenzkranke und ihre Angehörige
Termin:
jeden 2.Mittwoch im Monat von 15 Uhr – 17 Uhr (außer an Feiertagen)
Wo:
Im evangelischen Gemeindezentrum Poll (Rolshover Straße 588a / Direkt am Marktplatz)
Kosten:
Kostenlos / bzw. 15 Euro für zwei Betreuungsstunden
Offen für
alle betroffene
Veranstalter:
Alexianer Köln
##############

Jazz im Quartier


Das
Trio „FRENDZ*“
jazzt
im
studio oktoskop

des Künstlers Michael Baumann

06.02.2020
20:00 Uhr – 23:00 Uhr
im
Quartier am Hafen
(Atelier 1.44)
Poller Kirchweg 78-90

Zu dem New Yorker Sound von Horst Domgoergen (g), Jens Bachmann (kb)
und Piet van Poll (dr) gibt es live video projection mapping und fränkische Braukunst.

Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung findet jeden ersten Donnerstag im Monat statt.
Weitere Infos: https://oktoskop.com/JiQ

 

##############
Veranstaltung: Jazz im Quartier
Termin: Jeden ersten Donnerstag im Monat (20 Uhr – 23 Uhr)
Wo: Quartier am Hafen (Poller Kirchweg 78-90) im Studio oktoskop  = Atelier 1.44
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter:  Michael Baumann
##############

Weitere Termine 2020

05.03.2020
02.04.2020
07.05.2020
04.06.2020
03.09.2020
01.10.2020
05.11.2020
03.12.2020

Flohmarkt rund ums Kind


Flohmarkt rund ums Kind
… mit Cafeteria

Sonntag, 02. Februar 2020
10-13 Uhr

Kinderparadies e.V.
Müllergasse 21

 

Kleidung bis „Größe 164“
Umstandsmode
Spielsachen
Zubehör

 

##############
Veranstaltung: Kinderflohmarkt
Termin: Sonntag, 02.02.2020 ab 10 Uhr – 13 Uhr
Wo: KITA Kinderparadies e.V. (Müllergasse 21  51105 Köln)
Kosten: Eintritt frei
Offen für uns Alle
Veranstalter: KITA Kinderparadies e.V.
##############