Was wähle ich nur am 26.September?

Die Wahlen stehen bevor und viele sind sich noch nicht sicher, was sie wählen sollten.
Natürlich ist die Auswahl so großartig, dass man lieber alle Parteien gleichzeitig wählen würde.
Das macht aber den Stimmzettel leider ungültig.
Abhilfe schaffen 2 Online-Wahl-Berater:

 

Bekannt und beliebt:https://www.wahl-o-mat.de

Wahl-o-MAT setze auf das Prinzip „Versprechen“
Demnach werden die Wahlenversprechen und Wahlprogramme der Parteien mit unserer Meinung als Wahlberechtigte abgeglichen, um zu schauen welche Partei sich so präsentiert, wie es uns gefällt.
Der Wahl-O-Mat wird seit 2002 von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) betrieben.  Bei den letzten Bundestagswahlen 2017 haben über 15 Mio. Personen die Wahl-o-Mat benutzt.
Wahl-o-MAT ist sicherlich ein gutes Werkzeug, um zu prüfen, welche Partei mindestens theoretisch auf deine Seite ist.

 

 

Klug und interessant:
DeinWal
https://deinwal.de/

DeinWal setzt auf das Prinzip „Verhalten“
Demnach werden die tatsächliche Abstimmungsverhalten der Parteien in den letzten Jahren mit unserer Meinung als Wahlberechtigte verglichen. Das ist klug. Damit wird also nicht das Versprechen einer Partei bewertet, sondern das tatsächliche Verhalten in den letzten Jahren.
Das Angebot „deinwal.de“ ist empfehlenswert, sofern man sowieso nur eine der 6 bekannteste Parteien wählen möchte!

deinwal: „Aufgrund des Konzepts konnten wir leider nur Parteien berücksichtigen, die in den 19. Bundestag gewählt wurden. Das sind CDU/CSU, SPD, Die Grünen, Die Linke, AfD und FDP. Von den anderen Parteien gibt es leider keine Abstimmungsergebnisse aus dem Bundestag, mit denen du dich vergleichen könntest.“

Trotzdem sind es gut investierte 3 Minuten die Abstimmungsfragen durch zu gehen.

 

Eine Kolumne von Martin