Verlängerung der Coronaschutz-Maßnahmen bis zum 07.März/Frisöre und Grundschulen früher offen

Lockdown-Verlängerung bis zum 7.März

Coronaschutzverordnung vom 07.01.2021 NRW
(In der ab dem 25. Januar 2021 gültigen Fassung)
Link zur original Lesefassung Coronaschutzverordnung  (PDF)

Die Bundeskanzlerin sowie die RegierungschefInnen der Bundesländer haben sich am 10.Februar auf eine Verlängerung der Coronaschutzmaßnahmen bis zum 7.März verständigt. Hier geht es zu den Beschlüssen:

Beschluss Corona-Maßnahmen bis 7.März

Hier einige Punkte zur „Lockdown“ – Verlängerung:

Kultureinrichtungen, Gastronomie, Sportstätten und Frisöre bleiben weiterhin geschlossen.

NEU: Frisöre dürfen ab dem 1.März öffnen.

Bildung:

Bildungsangebote jeglicher Art dürfen nur in virtueller Form stattfinden.

Schüler lernen weiterhin im Distanzunterricht. Es gibt Betreuungsmöglichkeiten für die Schüler der 1-6 Klassen, allerdings ohne Unterricht.

Kindertagesstätten bleiben im eingeschränkten Pandemie-Betrieb geöffnet.

NEU zu Schulen in NRW: Die Grundschulen öffnen am 22.Februar und arbeiten im Wechsel-Unterricht Modell in halber Klassenstärke.

Die Abschlussklassen dürfen ab 22.Februar im Präsenzunterricht lernen, um sich auf die Abschlussprüfungen vorzubereiten. Volle Klassenstärke ist erlaubt.

Kontakte:

Partys drinnen und draußen sind untersagt.

Im öffentlichen UND privaten Raum dürfen  Personen aus einem Haushalt plus eine Person aus einem anderen Haushalt zusammentreffen.

Kontakte und Reisen sind auf das Minimus zu reduzieren.

NEU: Bei einer stabilen Sieben-Tage Inzidenz von 35 dürfen Einzelhandel, Museen, Galerien und s.g.“körpernahe Dienstleistungen“ unter strengen Hygiene-Vorkehrungen (20qm pro Kunde) wieder öffnen.

An den Lösungen für Gastronomie und Hotels wird weiter gearbeitet, genau wie zu Kulturveranstaltungen und Sport in Gruppen.

Impfungen:

Jedem Bürger soll bis zum Ende des Sommers ein Impfangebot gemacht werden können.

 


 

Zum Schutz der Kölnerinnen und Kölner vor sich selbst. Zu Hause nur noch ein Gast


Als Vorbeugung vor eventueller Zusammenkunft der Menschen in den Karnevalstagen hat Stadt Köln verschärfte Kontaktbeschränkungen im privaten Raum und Alkoholverbot im öffentli­chen Raum beschlossen.

Die in der Coronaschutzverordnung enthaltene Regelung zur Kontaktbeschränkung im öffentlichen Raum überträgt die Stadt Köln per Allgemeinverfügung auch auf den privaten Raum. Damit gilt auch dort: In eigener Wohnung dürfen sich maximal ein Haushalt und eine weitere Person treffen.

Dort, wo ausnahmsweise im Berufsleben oder wegen ausnahmsweise zulässiger Versammlungen mehr als zehn Personen zusammentreffen können, wird von der Stadt empfohlen, dass diese Zusammenkünfte auf fünf Personen begrenzt werden und dass, wenn mehr als fünf Personen teilnehmen sollen, ein Schnelltest durchgeführt wird.

Alkoholverbot an allen Karnevalstagen

Der Krisenstab hat für alle Karnevalstage ein Alkoholverbot beschlossen. Vom 11. Februar 2021 (Weiberfastnacht), 6 Uhr, bis 17. Februar 2021 (Aschermittwoch), 6 Uhr, ist es im gesamten Stadtgebiet verboten, im öffentli­chen Raum alkoholische Getränke zu konsumieren. Am 11. Februar 2021 (Weiberfastnacht) gilt ganztägig, am 12. Februar 2021 (Karnevalsfreitag), am 13. Februar 2021 (Karnevalssamstag) und am 15. Februar 2021 (Rosenmontag) jeweils ab 14 Uhr an folgenden Orten ein Abgabeverbot für alkoholische Getränke: Altstadt, Stadtgarten und Umgebung, Brüsseler Platz und Umgebungsstraßen, Schaafenstraße und Umgebung, Zülpicher Viertel, Rheinboulevard/Rheinpromenade rechtsrheinisch. Auch wenn dieses Jahr keine offiziellen Karnevalsveranstaltungen stattfinden und die Gastronomie geschlossen ist, muss damit gerechnet werden, dass Karnevalisten vor allem im Bereich der bekannten Hotspots feiern werden. Das Ziel des Alkoholkonsum- und -abgabeverbotes ist es, Ansammlungen von Personen im Stadtgebiet zu ver­hindern oder wieder zu zerstreuen, bei denen aufgrund einer Alkoholisierung die Gefahr besteht, dass die Hemmschwelle sinkt, die nach der Coronaschutzverordnung weiterhin zu be­folgenden Vorgaben einzuhalten.

Link zur Pressemitteilung der Stadt Köln: Kontaktbeschränkungen ab 06.02.2021


Hinweis Berichterstatter, Markus: Die Anzahl der Infizierten in den letzten 7 Tagen sind um rund 10% im Vergleich zu den 7 Tagen zuvor gesunken; So die eigenen Daten der Stadt Köln. Trotzdem wurde am 05.02.2021 diese erneute Verschärfung der Corona-Regeln erlassen. Diese Maßnahme soll die Kölnerinnen und Kölner vor sich selbst schützen. Aber vermutlich sollen diese Maßnahme vor allem die Verantwortlichen vor eventuellen späteren Vorwürfen schützen, zu wenig getan zu haben.

Lockdown-Verlängerung bis zum 14.Februar Coronaschutzverordnung NRW

Lockdown-Verlängerung bis zum 14.Februar / Coronaschutzverordnung vom 07.01.2021 NRW
(In der ab dem 25. Januar 2021 gültigen Fassung)
Link zur original Lesefassung Coronaschutzverordnung  (PDF)

 

 

 

Hier einige Punkte zur „Lockdown“ Verlängerung:

Kultureinrichtungen, Gastronomie, Sportstätten und Frisöre  bleiben weiterhin geschlossen.

Bildungsangebote jeglicher Art dürfen nur in virtueller Form stattfinden.

Schulen gehen ab dem 11.01.2021 bis mindestens 14.02.2021 in den Distanzunterricht. Es gibt Betreuungsmöglichkeiten für die Schüler der 1-6 Klassen, allerdings ohne Unterricht.

Kindertagesstätten bleiben im eingeschränkten Pandemie-Betrieb geöffnet.

Partys drinnen und draußen sind untersagt.

Im öffentlichen Raum dürfen  Personen aus einem Haushalt plus eine Person (ggf. mit Kindern) aus einem anderen Haushalt zusammentreffen.

Private Wohnungen werden nicht kontrolliert, es dürfen jedoch keine Partys veranstaltet werden.


Zucker:   Bei einem 7-Tage- Inzidenzzahl unter 50 mit sinkender Tendenz werden Möglichkeiten zur Lockerung geprüft.
Peitsche: Bei einem 7-Tage- Inzidenzzahl über 200 wird Einführung zusätzlicher Maßnahmen geprüft.
Es gibt inzwischen eine naive Lösung: Man sollte sich nicht mehr testen lassen!
Die Logik dahinter: Wenn sich weniger Menschen testen lassen, dann sinkt der Inzidenzzahl, und wir bekommen die Normalität.
Diese Überlegung ist nicht rational. Aber sie würde nach dem Verständnis vom Bund und Land funktionieren.  (Quelle)

offenes Treffen des Poller Philosophie-Kreises im Dez.2020 (ABGESAGT!!!)

… sich in der Nachbarschaft treffen und über interessante oder auch mal knif­fe­lige Themen philosophieren.

Vielleicht bekommt man nicht immer eine Antwort, aber man hört immer faszinierende Gedanken zum Thema.

###############
Veranstaltung:

Treffen Poller Philosophie-Kreis
Termin:
08.12.2020 (Abgesagt)
Wo:
Raum 19 im Quartier am Hafen
(Poller Kirchweg 78-90 51105 Köln)
Kosten:
Eintritt frei
Veranstalter:
Poller Philosophie-Kreis (Ideentausch)
##############

Dienstag 08.12.2020

um 19 Uhr

bis ca. 20:30 – 21:00 Uhr

Quartier am Hafen
(Poller Kirchweg 78-90)
Raum 19 (im Parterre)
(Kommen Sie bitte direkt über den Parkplatz zur 5.Tür! Das ist der Raum 19)

Treffen Poller Philosophie-Kreis

Das Thema des Treffens:  Wird auf der Seite bekannt gegeben… Philosophie.ideentausch.org

Wir beginnen mit einer 10 min. Impulsvortrag.
Im Anschluss kann jeder seine Gedanken und Ideen dazu beitragen.

Alle Neugierige sind herzlich eingeladen!

KVB Autos sind los, ISI

 

KVB informiert:
Einsteigen, wo immer ich gerade bin und ganz in der Nähe meines Ziels ankommen. Ohne Fahrstress, ohne Suche nach der passenden Parklücke. Einfach und flexibel unterwegs sein – das ist: Isi!

Die Elektro-Fahrzeuge im Stil der typischen London Cabs fahren auf Abruf und können ganz einfach per App oder telefonisch unter 0221 / 547 33 33 bestellt werden. Anders als die Busse und Bahnen sind sie ohne festen Fahrplan und Routen unterwegs.

Mit der Nutzung von Isi leisten Sie einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz!
Isi bündelt die Fahrten der Fahrgäste, die in die gleiche Richtung unterwegs sind. Je mehr Menschen Isi nutzen, desto weniger CO2 und Feinstaub werden produziert. Wenn viele Menschen statt des eigenen Autos Isi nutzen, wird der Verkehr reduziert und Köln viel lebenswerter.

Wie das Angebot für Köln idealerweise gestaltet wird, soll im Laufe der vierjährigen Pilotphase erprobt werden..


Isi ist in den regulären VRS-Tarif integriert, d. h. als Stammkunde können Sie Isi mit Ihrer VRS-Chipkarte, Ihrem Monats- oder WochenTicket tagsüber kostenlos nutzen. Nachts wird ein geringer Zuschlag erhoben. 


Isi fährt montags bis freitags (außer an Feiertagen) in der Zeit von 8 bis 15 Uhr in Nippes und Porz.

Das Bediengebiet Nippes umfasst Teile von Nippes, Bilderstöckchen, Mauenheim, Weidenpesch und Neuehrenfeld.

Das Bediengebiet Porz umfasst Teile von Poll, Westhoven, Ensen, Gremberghoven, Porz, Finkenberg, Urbach, Grengel und Elsdorf.

Freitags, samstags und vor Feiertagen fährt Isi von 20 bis 3 Uhr in der Innenstadt sowie in Teilen von Ehrenfeld, Deutz und Mülheim.


Wie funktioniert das?

1) In der App registrieren
Die App KVB-Isi im Google Play Store oder App Store runterladen (ab 13.12. verfügbar), registrieren und Bezahlmethode festlegen.

2) Fahrt buchen
Start- und Zielort Ihrer Fahrt eingeben, Personenanzahl angeben und auswählen, ob Sie bereits ein gültiges VRS-Ticket besitzen. Die App nennt Ihnen den Fahrpreis und die Abholzeit für Ihre Fahrt. Nach der Buchung weist Ihnen die App den Weg zu Ihrem Einstiegspunkt, meist an der nächsten Straßenecke.

3) Abholen lassen
Isi kommt in nur wenigen Minuten und schon geht’s los. Ein- und Ausstiegspunkte sind Orte, die Sie bequem zu Fuß erreichen können, z. B. Kreuzungen, KVB-Haltestellen, Geschäfte oder Sehenswürdigkeiten.

4) Gemeinsam fahren
Der intelligente Algorithmus verknüpft die Fahrtrouten und berechnet den idealen Weg, der alle Mitfahrenden schnell und bequem zu ihren individuellen Zielen bringt. Jedem Fahrgast wird die persönlich schnellste Route berechnet, vom Start bis zum Ziel. Aktuell fahren maximal 3 Fahrgäste mit (coronabedingt), regulär jedoch bis zu 6 Fahrgäste.


Quelle: KVB

 

offenes Treffen des Poller Philosophie-Kreises (Corona-konform)

… sich in der Nachbarschaft treffen und über interessante oder auch mal knif­fe­lige Themen philosophieren.

Vielleicht bekommt man nicht immer eine Antwort, aber man hört immer faszinierende Gedanken zum Thema.

###############
Veranstaltung:

Treffen Poller Philosophie-Kreis
Termin:
09.11.2020
Wo:
Raum 19 im Quartier am Hafen
(Poller Kirchweg 78-90 51105 Köln)
Kosten:
Eintritt frei
Veranstalter:
Poller Philosophie-Kreis (Ideentausch)
##############

Montag 09.11.2020

um 19 Uhr

bis ca. 20:30 – 21:00 Uhr

Quartier am Hafen
(Poller Kirchweg 78-90)
Raum 19 (im Parterre)
(Kommen Sie bitte direkt über den Parkplatz zur 5.Tür! Das ist der Raum 19)

Treffen Poller Philosophie-Kreis

Das Thema des Treffens:  Wird auf der Seite bekannt gegeben… Philosophie.ideentausch.org

Wir beginnen mit einer 10 min. Impulsvortrag.
Im Anschluss kann jeder seine Gedanken und Ideen dazu beitragen.

Alle Neugierige sind herzlich eingeladen!

ABGESAGT!!!! Aktion Poll liest an einem besonderen Ort ABGESAGT!!!!

 

 

Die Aktion wurde vom Veranstalter, KÖB für dieses Jahr abgesagt

 

Am Sonntag, 20.09.2020
sollen möglichst viele öffentliche Lesungen in Poll stattfinden.

Aufruf:
Jeder kann,
(soll bitte auch)
irgendwo in Poll
öffentlich vorlesen.

Die Interessenten können sich auf die
Webseite zur Aktion

eintragen:
www.lesen.ideentausch.org

Machen Sie mit!
Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind willkommen.

##############
Veranstaltung: Poll liest an einem besonderen Ort
Termine: Sonntag, 20.09.2020 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Wo: In ganz Poll
Kosten: Eintritt frei
Offen für uns Alle
Veranstalter: KÖB mit der Unterstützung der Nachbarschaft (IdeenTausch)
##############

ABGESAGT !!!! Kabarett „Er hat die Hosen an – Sie sagt ihm welche“

Wir haben unseren Kabarettabend „Er hat die Hosen an…“
am 18. September 2020 coronabedingt absagen müssen.

Kabarettist und Moderator: Peter Vollmer.

Kabarett:
„Er hat die Hosen an – Sie sagt ihm welche“.

 

Für den Mann des 21. Jahrhunderts wird die Luft immer dünner: sein Auto fährt demnächst allein los.
Ohne technische Hilfsmittel findet er nicht mal mehr den Weg zum Kleiderschrank.
Gehört der Mann, wie wir ihn kennen also auf die Liste der bedrohten Arten?
Oder kann er zeigen, dass er doch noch für irgendetwas zu gebrauchen ist?
Peter Vollmer jedenfalls ist stets bemüht, als Vater, Verdiener und Versteher für Frau und Kinder unentbehrlich zu bleiben.

Er ist deshalb sogar bereit zu kochen (mit dem Thermomix), gesund zu leben (etwa einmal die Woche)
und sich strikt an die verordnete Trennkost zu halten (erst die Fritten, dann die Wurst).
Und wenn seine Frau ihn sonst mit größter Skepsis betrachtet;
hier gesteht sie ein: auch Gatten können Götter sein!

18.09.2020
Um 20:00 Uhr

Wo: Pfarrsaal St. Joseph
(Poller Hauptstraße 26, 51105 Köln)

 

##############
Veranstaltung:  Kabarett „Er hat die Hosen an – Sie sagt ihm welche“
Termin: 27.05.2020 19:00 Uhr
Wo: Pfarrsaal St. Joseph (Poller Hauptstraße 26, 51105 Köln)
Kosten: 14,00 € – Vorverkauf bei Birgit Witte, Tel.: 8370337
Offen für uns Alle /
Veranstalter: frauenforum einblick – eine Gruppierung der Kath. Kirchengemeinde St. Joseph und Hl. Dreifaltigkeit in Poll
##############

offenes Treffen des Poller Philosophie-Kreises

… sich in der Nachbarschaft treffen und über interessante oder auch mal knif­fe­lige Themen philosophieren.

Vielleicht bekommt man nicht immer eine Antwort, aber man hört immer faszinierende Gedanken zum Thema.

###############
Veranstaltung:

Treffen Poller Philosophie-Kreis
Termin:
12.08.2020
Wo:
Raum 19 im Quartier am Hafen
(Poller Kirchweg 78-90 51105 Köln)
Kosten:
Eintritt frei
Veranstalter:
Poller Philosophie-Kreis (Ideentausch)
##############

Mittwoch 12.08.2020

um 19 Uhr

bis ca. 20:30 Uhr

Quartier am Hafen
(Poller Kirchweg 78-90)
Raum 19 (im Parterre)
(Kommen Sie bitte direkt über den Parkplatz zur 5.Tür! Das ist der Raum 19)

Treffen Poller Philosophie-Kreis

Das Thema des Treffens:

Sinnvoll: Bedingungsloses Grundeinkommen, sinnvoll?

Wir beginnen mit einer 10 min. Impulsvortrag.
Im Anschluss kann jeder seine Gedanken und Ideen dazu beitragen.

Alle Neugierige sind herzlich eingeladen!

Erstaunliche Erdbeeren – Fakten und Kostproben

Referentin: Kristina Roth, Lehrerin für Sonderpädagogik.

Informationsveranstaltung:
Erstaunliche Erdbeeren – Fakten und Kostproben.

 

Im Frühjahr beginnt wieder die Erdbeersaison und ab dann lacht sie uns leuchtend rot auf Schritt und Tritt entgegen.
Vieles ist uns bekannt, Erdbeeren sind vielseitig verwendbar, reich an Vitaminen und sehr gesund. Aber wussten Sie,
dass Erdbeeren botanisch gesehen keine Beeren sind?
Oder dass die süßeste Erdbeere im deutschen Anbaugebiet „Lambada“ heißt?
Am heutigen Abend möchten wir erfrischende Theorie mit kulinarischer Praxis verbinden.

Deswegen wäre es schön, wenn Sie eine kleine Kostprobe ihrer Lieblings-Erdbeer-Kreation mitbringen würden,
am besten mit dem dazugehörigen Rezept. Das ist aber kein Muss!
So können alle Teilnehmer*innen mit neuen Ideen rund um die Erdbeere nach Hause gehen..

27.05.2020
Um 19:00 Uhr

Wo: Pfarrsaal St. Joseph
(Poller Hauptstraße 26, 51105 Köln)

 

##############
Veranstaltung: Informationsveranstaltung: Erstaunliche Erdbeeren – Fakten und Kostproben
Termin: 27.05.2020 19:00 Uhr
Wo: Pfarrsaal St. Joseph (Poller Hauptstraße 26, 51105 Köln)
Kosten: 3,50 €  zur Kostendeckung
Offen für uns Alle /
Veranstalter: frauenforum einblick – eine Gruppierung der Kath. Kirchengemeinde St. Joseph und Hl. Dreifaltigkeit in Poll
##############

Hinweis: VeeedelNEWS ist ein offenes Nachbarschaftsprojekt aus Poll.
DH: Sie, aus Poll, können hier gerne als Hobby-Journalist oder Hobby-Fotograf dabei sein.(Alles online)