„Corona-Ferien“ Fluch & Segen

Mal bewusst die gemeinsame Zeit genießen
Seit vergangenem Montag sind alle KiTa- und Schulkinder zu Hause: eine Umstellung sowohl für die Eltern, als auch für die Kinder, die zudem ihre sozialen Kontakte reduzieren sollen. Die Gesundheitsbehörden warnen ausdrücklich davor, Notbetreuungsgemeinschaften zu Hause unter Eltern zu bilden, da sich das Virus auf diese Weise in noch breitere Schichten ausbreiten könnte. Wie wäre es mal mit eigenen Kindern bewusst die gemeinsame Zeit genießen? Bei all dem negativen Stress könnte man der erzwungenen Schulpause auch etwas Gutes abgewinnen und sich auf das Wesentliche – die Eltern-Kind Beziehung – konzentrieren. Nicht nur unsere wunderbaren Poller Wiesen bieten hierzu eine gute Möglichkeit, sondern auch der Bürgergarten „Auf dem Sandberg“. Der Frühling naht und nimmt keine Rücksicht auf Viren, Arbeitsstress und Schulferien. Der Boden will umgegraben, die Bäume beschnitten und das Saatgut auf der heimischen Fensterbank vorgezogen werden. Warum nicht dann mal am sonnigen Mittwochnachmittag die Kinder schnappen und Stündchen im Bürgergarten naturnahen Unterricht machen? Auch die Viren verbreiten sich draußen nachweislich nicht so schnell, man entflieht dem Corona- Wahnsinn und tankt Kraft für die restlichen Wochen. Der Garten freut sich!
Eine Ko­lum­ne von Talya / Politikwissenschaftlerin aus Poll

 

 

 

 

 

Gerne verweisen wir auch auf die informative Webseite der Stadt Köln

Häufig gestellte Fragen zum Corona-Virus
Köln ist auf Corona-Verdachts- oder Erkrankungsfälle bestmöglich vorbereitet ***

Gesundheitsamt, Krankenhäuser, die niedergelassene Ärzteschaft, die Feuerwehr sowie der Rettungs- und Transportdienst stehen in engem Kontakt miteinander, um die Ausbreitung des Corona-Virus in Köln zu verhindern.
Kölner Bürgerinnen und Bürger, die aus Risiko-Gebieten nach Köln einreisen und sich Sorgen machen, möglicherweise mit dem neuartigen Corona-Virus infiziert zu sein, können sich an die ambulante Versorgung der kassenärztlichen Vereinigung in Köln wenden, die rund um die Uhr gesichert ist.
Gleichzeitig haben wir ein ein Bürgertelefon eingerichtet, bei dem sich besorgte Bürgerinnen und Bürger informieren können: 0221 / 221-33500. Das Bürgertelefon ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr erreichbar.
Ob ein Labortest auf eine Infektion mit dem Corona-Virus notwendig ist, entscheidet die behandelnde Ärztin beziehungsweise der behandelnde Arzt.
Immer, wenn notwendig, wird jede Ärztin/jeder Arzt und jedes Krankenhaus das Gesundheitsamt hinzuziehen, wofür das Gesundheitsamt rund um die Uhr zur Verfügung steht.
Den Patientenservice der Kassenärztlichen Vereinigung erreichen Sie unter 116117.
Unser Bürgertelefon erreichen Sie unter 115.
***) Quelle Stadt Köln, https://www.stadt-koeln.de/artikel/69366/index.html

Haben Sie weitere Erkenntnisse? Dann schreiben Sie uns gerne an!


Hinweis: VeeedelNEWS ist ein offenes Nachbarschaftsprojekt aus Poll.
DH: Sie, aus Poll, können hier gerne als Hobby-Journalist oder Hobby-Fotograf dabei sein.(Alles online)