11. Poller Irish Night

 11. Poller Irish Night


am 21.März 2020

Kartenvorverkauf beginnt am 01.12.2020 um 11.00 Uhr.
Wer also schon einen Wunschzettel mit „Eintrittskarte Poller Irish Night“ in der Hand hat oder auch sonst noch eine Geschenkidee sucht, sollte fündig werden ;-).

Hinweis: Es gibt auch diesmal wieder Steh- und Sitzplatzkarten (€ 17,00 bzw. € 22,00 — zzgl. Gebühren).
Das Sitzplatzkontingent kann nur über die Homepage erworben werden.
Im Pfarrbüro und bei Eventim wird es keine Sitzplatzkarten geben!

##############
Veranstaltung: 11. Poller Irish Night
Termin:Samstag, 21.04.2021 ab 19 Uhr
Wo: städtische Grundschule Poll (GGS) (Kreuzung: Schulpfad / Schenkspfad)
Kosten:  Eintritt: 17 EUR (22 EUR Sitzplätze)
Veranstalter: Ortsausschuss der Kath. Kirchengemeinde St. Joseph und Hl. Dreifaltigkeit in Poll
##############

Stichwort Parkplätze: Die Parkplatzsituation direkt um die Schule ist sehr schlecht. Einen größeren Parkplatz in etwa 200 Meter Entfernung findet Ihr auf dem Poller Damm hinter der Bushaltestelle und dem alten Friedhof auf der rechten Seite. Wir werden den Weg vom Parkplatz ausschildern, so dass er leicht zu finden sein wird. Einen Routenplaner zum Parkplatz gibt es hier. — Ohne Parkplatzsorgen reist Ihr natürlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln (KVB-Buslinie 159, Haltestelle Poller Hauptstrasse).

Last but noch least: Es ist schon Tradition, dass wir den Abend in Pub-Atmosphäre ausklingen lassen. Auch in diesem Jahr gibt es im Anschluss an die Irish Night wieder eine Session im Alt Poller Wirtshaus. Wer den irischen Abend also verlängern oder auch nur dafür kommen möchte, ist herzlich eingeladen. Man benötigt auch kein Ticket ;-).

Das sollte es von uns gewesen sein. Wenn Ihr noch Fragen habt, meldet Euch. Ansonsten gehen wir davon aus, dass auch Ihr schon voller Vorfreude auf Sabrina Palm und Steve Crawford, Danú und natürlich unsere Leverkusener Freunde seid, die an diesem Abend wieder ihren beliebten Whisk(e)y-Stand betreiben werden.

Weitere Infos: https://www.polleririshnight.de

verkaufsoffener Sonntag am „Tag des Veedels“

Verkaufsoffener Sonntag

Der „Tag des Veedels“ prägt als stadtweite Veranstaltung den Charakter des Tages und wird viele Menschen anziehen. Ein die Sonntagsöffnung rechtfertigendes öffentliches Interesse im Sinne des § 6 Abs. 1 Ziffer 1 Ladenöffnungsgesetz NRW (LÖG NRW) liegt daher vor. Daneben kann ein „Tag des Veedels“ insbesondere vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Schäden durch die Corona-Pandemie und die Auswirkungen auf das öffentliche Leben mit einer stadtweiten Öffnung die wirtschaftlichen Schäden abmildern und die Folgen für die Öffentlichkeit können aufgrund der Kontaktbeschränkungen minimiert werden.

 

Quelle: Stadt Köln https://www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/presse/mitteilungen/22408/index.html

Monatliches Treffen der Nachbarschaft am „20.“ / Dieses Mal im Jugendkeller ab 18 Uhr

Gemütliches Treffen zum
Plaudern,
Kennenlernen,
Erfahren,
(Und auch Ideen organisieren, falls wir beim Plaudern dazu kommen ; )

###############
Angebot:

Offenes Treffen der aktiven Nachbarschaft
Termin:
Montag, 20.10.2020 ab 18:00 Uhr

Wo:
Jugendkeller (ev. Gemeindehaus)
Rolshover Straße 588a
(Von der Haltestelle „Salmstraße“ quer über den Marktplatz laufen, dann sind Sie schon da)

Kosten:
Kostenlos

Veranstalter:
Keiner
(private Gelegenheit für die Poller Nachbarschaft)
##############

Monatliches Treffen der Nachbarschaft (immer „Am 20.„)
Gemütliches Treffen zum Plaudern, Kennenlernen, Erfahren, und Ideen für Poll organisieren.

Alle Nachbarinnen und alle Nachbarn sind herzlich eingeladen.

Was kann man beim Treffen tun?
+
Den Vorwand nutzen raus zugehen und was zu trinken ; )
+
Engagierte Nachbarinnen und Nachbarn  kennenlernen, die Vieles in Poll organisieren,
+ Einfach plaudern, Fragen stellen und erzählen,
+ Die Chance nutzen auch mal unter 4-6 Augen mit einander zu sprechen,
+ Neuigkeiten aus Poll erfahren,
+ Ideen einbringen oder realisieren…

 

 


Wir fangen ab 18 Uhr an.
Die ersten gehen, wenn man hört, „Ich muss Morgen früh raus“.
Die Letzten gehen meistens, wenn man hört „Wir schließen langsam“ ; )

Poller Marktschwärmer

“Fairer einkaufen. Besser essen.”
Annabelle Mayer gegründet
die 1.Schwärmerei in Köln-Poll

 

Dienstag, 06.10.2020
von 17:30 Uhr – 19 Uhr

immer dienstags im Bürgerzentrum APS

 

WAS IST MARKTSCHWÄRMER?
Marktschwärmer ist ein Konzept für die Vermarktung regionaler Lebensmittel,
das im Jahr 2011 in Frankreich entwickelt wurde und moderne Bauernmärkte organisiert.

 

Was gibt es bei Annabelle zu kaufen?
Welche Produkte Annabelle in Poll anbietet und was Diese kosten sieht man hier:
https://marktschwaermer.de/de/assemblies/12441/collections/242644/products/category/highlighted


Warum das ganze?
Mit der Kombination aus Online-Shop und Bauernmarkt bringt ​ Marktschwärmer Verbraucher

und Erzeuger regionaler Lebensmittel auf einem ganz neuen Weg zusammen:
Der Kunde bestellt und bezahlt online.
Die Bestellung holt er einmal pro Woche bei einem Regionalmarkt in seiner Nachbarschaft ab.
Dort treffen sich Kunden und Erzeuger persönlich zur Übergabe und zum Austausch.
Marktschwärmer als innovatives, soziales Unternehmen stellt die Online-Plattform zur
Verfügung, die einen direkten und fairen Vertriebsweg für kleine Erzeuger schafft und
Verbrauchern den transparenten Zugang zu hochwertigen, regionalen Produkten ermöglicht.

 

##############
Veranstaltung: Poller Marktschwärmer
Termine: Dienstags ab 06.10.2010 17:30-19 Uhr
Wo: Poller Hauptstraße 65
Kosten: Eintritt frei
Offen für uns Alle
Veranstalter: Annabelle Mayer 
##############

Zahlen zu Schwärmereien in Deutschland​ :
● 87​ geöffnete Schwärmereien in ​ 11​ Bundesländern
● 101​ Schwärmereien im Aufbau (in allen Bundesländern außer dem Saarland)

 

Immer mehr Menschen wollen wissen, was in ihren Lebensmitteln steckt, wo sie herkommen und
wer sie herstellt. Was liegt da näher, als die Erzeuger während des Einkaufs einfach persönlich
danach zu fragen? Die Marktschwärmer-Idee macht’s möglich.

In Köln-Poll entsteht der Marktschwärmer-Wochenmarkt im Bürgerzentrum APS.
Zur Eröffnung der sogenannten Schwärmerei am 06.10.20 von 17:30 bis 19:00 Uhr sind die
ganze Nachbarschaft und alle Interessierten zum Kennenlernen und Kosten herzlich
eingeladen. Danach findet der Markt immer dienstags zur selben Zeit statt.
Die Schwärmerei Köln-Poll wurde von Annabelle Mayer gegründet. „Ich möchte den Menschen in
meiner Nachbarschaft eine Angebotsvielfalt im Bereich der nachhaltigen und regionalen Ernährung
ermöglichen. Auf der Schäl Sick gibt es noch viel Potenzial.“ sagt die 27-Jährige Kölnerin über ihre
Beweggründe, Gastgeberin einer Schwärmerei zu werden. Nach monatelanger Vorbereitung wird
sie ab sofort den wöchentlichen Markt organisieren und so dafür sorgen, gute Lebensmittel aus der
Region direkt in die Nachbarschaft zu bringen – und die Bauern gleich mit.
Eine einfache Idee: Online bestellen, um die Ecke abholen
Marktschwärmer schafft eine direkte Verbindung zwischen den Erzeugern und Verbrauchern einer
Region: Die Kunden bestellen bequem im Onlineshop ihrer Schwärmerei auf
www.marktschwärmer.de. Einmal in der Woche kommen Kunden und Erzeuger für zwei Stunden
in der Schwärmerei vor Ort zusammen, um die Bestellungen persönlich zu übergeben.
Die Lebensmittel stammen ausschließlich von bäuerlichen Erzeugern, Lebensmittel-Handwerkern
und kleineren Manufakturen aus der Region. Im Durchschnitt liegen zwischen Herstellungsort und
Schwärmerei nicht mehr als 27 km Transportweg. Zum Sortiment gehören Obst und Gemüse,
Fleisch und Wurstwaren, Brot, Honig, Käse und Molkereiprodukte sowie ausgewählte
Feinkostwaren.
In der Schwärmerei handeln Erzeuger und Verbraucher direkt miteinander: Der Kunde bezahlt
seinen Warenkorb direkt nach der Bestellung online. Der Erzeuger gibt von seinem Nettoumsatz
8,35 % an den Gastgeber für die Organisation der Schwärmerei und 10 % an Marktschwärmer für
die Bereitstellung der Plattform ab. Der Großteil der Einnahmen bleibt mit 81,65 % beim Erzeuger.
Fair, transparent und nachhaltig für Erzeuger und Verbraucher
Marktschwärmer erleichtert gerade kleineren Erzeugerbetrieben den Zugang zu Kunden, die Wert
auf Qualität und Nachhaltigkeit in ihrem Einkaufskorb legen: Die Erzeuger bestimmen die Preise für ihre Produkte selbst – weil sie selbst am besten wissen, was ein fairer Preis für ihre Arbeit und
ist. Dank der Vorbestellung über den Onlineshop kann der Erzeuger exakt planen und vermeidet
unnötige Kühl-, Transportkosten und die Verschwendung verderblicher Ware.
Die Mitgliedschaft in einer Schwärmerei ist für Kunden flexibel: Es gibt weder Mitgliedsbeiträge
noch Mindestumsatz oder Bestellpflicht. Jeder Kunde kann bei bis zu drei Schwärmereien in seiner
Nähe Mitglied sein. Am meisten schätzen Marktschwärmer-Mitglieder aber, dass sie die Herkunft
ihrer Lebensmittel direkt nachvollziehen können. Der persönliche Kontakt mit den Erzeugern
schafft Vertrauen in die Qualität der Produkte und ein gutes Gefühl der Gemeinschaft. Mit jedem
Einkauf bei Marktschwärmer wird die regionale Wirtschaft gefördert. Marktschwärmer heißt
Transparenz und fairer Handel – für alle.
Von Frankreich nach Köln-Poll
Die Idee der Online-Direktvermarktung kommt aus Frankreich, wo seit 2011 unter dem Namen “La
Ruche Qui Dit Oui” (Der Bienenkorb, der Ja sagt) bereits über 800 Schwärmereien entstanden
sind. In Deutschland startete das Netzwerk im Herbst 2014. Derzeit gibt es 81 geöffnete lokale
Märkte in 11 Bundesländern, weitere 91 Schwärmereien befinden sich im Aufbau.

 

offenes Treffen des Poller Philosophie-Kreises

… sich in der Nachbarschaft treffen und über interessante oder auch mal knif­fe­lige Themen philosophieren.

Vielleicht bekommt man nicht immer eine Antwort, aber man hört immer faszinierende Gedanken zum Thema.

###############
Veranstaltung:

Treffen Poller Philosophie-Kreis
Termin:
05.10.2020
Wo:
Raum 19 im Quartier am Hafen
(Poller Kirchweg 78-90 51105 Köln)
Kosten:
Eintritt frei
Veranstalter:
Poller Philosophie-Kreis (Ideentausch)
##############

Dienstag 05.10.2020

um 19 Uhr

bis ca. 20:30 – 21:00 Uhr

Quartier am Hafen
(Poller Kirchweg 78-90)
Raum 19 (im Parterre)
(Kommen Sie bitte direkt über den Parkplatz zur 5.Tür! Das ist der Raum 19)

Treffen Poller Philosophie-Kreis

Das Thema des Treffens:  Wird auf der Seite bekannt gegeben…

Wir beginnen mit einer 10 min. Impulsvortrag.
Im Anschluss kann jeder seine Gedanken und Ideen dazu beitragen.

Alle Neugierige sind herzlich eingeladen!

Infoveranstaltung zum Autobahnausbau A4

Informationsveranstaltung zum Autobahnausbau A4 inkl. die Verbreiterung der Rodenkirchener Brücke

Montag, 28.09.20, 19 Uhr

Veranstalter: Bürgerverein Poll

im „Bürgerzenturm APS
Poller Hauptstraße 65, 51105 Köln

Eine Bürgerbeteiligung wird von Straßen.NRW geleitet.
Zum ersten „Dialogforum“ am 25. Juni 2020 wurden nur wenige Personen zugelassen.

Wie wir informiert wurden möchte der Bürgerverein Poll am Montag, 28.09.2020 (13.07.2020) um 19 Uhr eine Informationsveranstaltung zu der aktuellen Situation Ausbau A4 und Rodenkirchener Brücke anbieten. Zu der Veranstaltung sind auch Interessierte Poller Bürger*innen eingeladen.

Die Veranstaltung des Bürgervereins findet unter strengen Hygiene- und Abstandsregeln statt.
Die Gesamtzahl der Teilnehmenden ist „coronabedingt“ begrenzt. (inoffiziell rechnerisch ca. 30 Personen)

Vorsitzende des Bürgervereins, Ute Ahn bittet um Voranmeldung per E-Mail unter:
ute.ahn[at]bv-poll.koeln

Ferner bittet der Bürgerverein einen Nasen- und Mundschutz mitzubringen!
Wer sich nicht wohlfühlt sollte der Veranstaltung fern bleiben!

Der Bürgerverein möchte auch vor Ort Kontaktdaten erhoben, um eine spätere Rückverfolgbarkeit der Infektionsketten durch das Gesundheitsamt zu ermöglichen.
Die Adressdaten vor Ort werden allein zu diesem Zweck genutzt, so Ute Ahn.

 

Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie auf der Seite: Arbeitskreis Verkehr Poll+

Präsentation zum ersten Dialogforum (PDF)

 

 

Stichwahl am 27. September 2020

Stadt Köln informiert:

Erneut Urnenwahl im Wahllokal, Briefwahl und Direktwahl möglich / wer online Briefwahl beantragt hatte bekommt automatisch die neuen Wahlunterlagen

Die Kölner Wahlorganisation trifft die Vorbereitungen für die Stichwahl zur Wahl des künftigen Stadtoberhaupts am 27.September 2020. Zur Wahl stehen die Bewerberin und der Bewerber mit den höchsten Stimmenanteilen, Henriette Reker und Andreas Kossiski. Nach der Feststellung des Wahlergebnisses der OB-Wahl durch den Wahlausschuss am 14. September 2020 wird nun unmittelbar mit dem Druck der erforderlichen Stimmzettel begonnen. Ab Ende der Woche startet dann der Versand der Briefwahlunterlagen. Ebenfalls ab Ende der Woche – das genaue Datum wird am Mittwoch, 16.September 2020 veröffentlicht werden – ist es zudem wieder möglich, per Direktwahl zu wählen.

Versand und Beantragung der Briefwahlunterlagen

Wer für die Wahl am 13. September 2020 Briefwahlunterlagen online beantragt hatte, erhält auch für die kommende Stichwahl automatisch die entsprechenden Briefwahlunterlagen zugesandt. Wer seine Briefwahlunterlagen nicht online, sondern auf anderem Weg (Brief, Fax, E-Mail) beantragt hatte und dabei nicht angegeben hat, dass er/sie auch bei der Stichwahl die Briefwahl nutzen möchte, muss die Briefwahl – falls gewünscht – noch beantragen. Gleiches gilt, wenn Wählerinnen und Wähler bisher noch keine Briefwahl beantragt hatten und hiervon nun aber bei der Stichwahl Gebrauch machen wollen.  Briefwahlunterlagen können auf verschiedenen Wegen beantragt werden :

Briefwahl kann auf verschiedenen Wegen bequem beantragt werden:

  • per Post mit dem Formular, das sich im unteren Teil der Wahlbenachrichtigung befindet (Wahlscheinantrag)
  • online unter www.stadt.koeln
  • per formlosen Brief an das Wahlamt der Stadt Köln, Dillenburger Straße 68-70, 51105 Köln
  • per Fax an 0221 / 221-21911
  • per E-Mail an wahlamt@stadt-koeln.de oder
  • per QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung

Es wird gebeten, die Unterlagen möglichst frühzeitig zu beantragen.

Wer sich unsicher ist, ob er schon Briefwahlunterlagen beantragt hat, kann sich beim Wahlamt telefonisch rückversichern und 0221 / 221-34567.

Die Nutzung des Online-Briefwahlantrages und des QR-Codes ist bis Mittwoch, 23.09.20,12 Uhr, möglich. Letzter Zeitpunkt für die Beantragung von Briefwahlunterlagen ist Freitag, 25. September 2020, 18 Uhr. Ob dann noch rechtzeitig die abgegebenen Stimmen wieder beim Wahlamt eingehen, hängt dann allerdings von den Postlaufzeiten ab. Anstelle der gegebenenfalls zeitkritisch werdenden Briefwahl empfiehlt das Wahlamt, für die Kalenderwoche vor dem Wahl-Sonntag verstärkt die Möglichkeiten der Direktwahl und vor allem am Wahlsonntag selbst der Urnenwahl im Wahlraum zu nutzen. Im Fall einer nachgewiesenen plötzlichen Erkrankung ist die Beantragung von Briefwahl noch am Wahltag, 27. September 2020, bis 15 Uhr möglich.

Angesichts des engen Zeitfensters zwischen der Wahl am 13.09.2020 und der kommenden Stichwahl werden Briefwählerinnen und Briefwähler gebeten, frühzeitig ihre Briefwahlunterlagen zurückzusenden.

Spätester Zeitpunkt zur Stimmabgabe per Briefwahl

Briefwahlunterlagen müssen am Wahltag bis spätestens um 16 Uhr beim Wahlamt der Stadt Köln, Dillenburger Straße 68-70, 51105 Köln, eingegangen sein.

Wählen ohne Wahlbenachrichtigung

Wer seine ursprüngliche Wahlbenachrichtigung nach seiner Stimmabgabe im Wahllokal vernichtet oder verloren hat, kann am 27. September 2020 auch einfach mit seinem Personalausweis oder einem sonstigen amtlichen Ausweisdokument wie Führerschein oder Pass wählen.

Urnenwahl trotz beantragter Briefwahl 

Wählerinnen und Wähler, die für die Stichwahl ursprünglich die Briefwahl nutzen wollten, können am 27. September  2020 ihre Stimme natürlich auch weiterhin im eigenen Urnenwahlraum abgeben und damit auf die Briefwahl verzichten. In diesem Fall müssen lediglich zusätzlich die Briefwahlunterlagen am Wahlsonntag in den Urnenwahlraum mitgebracht werden.

Quelle: https://www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/presse/mitteilungen/22415/index.html

Monatliches Treffen der Nachbarschaft am „20.“ / Dieses Mal im APW ab 18 Uhr

Gemütliches Treffen zum
Plaudern,
Kennenlernen,
Erfahren,
(Und auch Ideen organisieren, falls wir beim Plaudern dazu kommen ; )

###############
Angebot:

Offenes Treffen der aktiven Nachbarschaft
Termin:
Sonntag, 20.09.2020 ab 18:00 Uhr

Wo:
Alt Poller Wirtshaus
Poller Hauptstr. 28  51105 Köln

Kosten:
Kostenlos
(In den Kneipen darf man Getränke bestellen, muss man aber nicht)
Veranstalter:
Keiner
(private Gelegenheit für die Poller Nachbarschaft)
##############

Monatliches Treffen der Nachbarschaft (immer „Am 20.„)
Gemütliches Treffen zum Plaudern, Kennenlernen, Erfahren, und Ideen für Poll organisieren.

Alle Nachbarinnen und alle Nachbarn sind herzlich eingeladen.

Was kann man beim Treffen tun?
+
Den Vorwand nutzen raus zugehen und was zu trinken ; )
+
Engagierte Nachbarinnen und Nachbarn  kennenlernen, die Vieles in Poll organisieren,
+ Einfach plaudern, Fragen stellen und erzählen,
+ Die Chance nutzen auch mal unter 4-6 Augen mit einander zu sprechen,
+ Neuigkeiten aus Poll erfahren,
+ Ideen einbringen oder realisieren…

 

 


Wir fangen ab 18 Uhr an.
Die ersten gehen, wenn man hört, „Ich muss Morgen früh raus“.
Die Letzten gehen meistens, wenn man hört „Wir schließen langsam“ ; )

ABGESAGT!!!! Aktion Poll liest an einem besonderen Ort ABGESAGT!!!!

 

 

Die Aktion wurde vom Veranstalter, KÖB für dieses Jahr abgesagt

 

Am Sonntag, 20.09.2020
sollen möglichst viele öffentliche Lesungen in Poll stattfinden.

Aufruf:
Jeder kann,
(soll bitte auch)
irgendwo in Poll
öffentlich vorlesen.

Die Interessenten können sich auf die
Webseite zur Aktion

eintragen:
www.lesen.ideentausch.org

Machen Sie mit!
Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind willkommen.

##############
Veranstaltung: Poll liest an einem besonderen Ort
Termine: Sonntag, 20.09.2020 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Wo: In ganz Poll
Kosten: Eintritt frei
Offen für uns Alle
Veranstalter: KÖB mit der Unterstützung der Nachbarschaft (IdeenTausch)
##############

Jo Hagen liest im Alt Poller Wirtshaus

Jo Hagen
war schon einige Male
im alt Poller Wirtshaus zu Gast.

Diesmal liest er aus seinem neuen
Buch
„Krieg der Tollitäten“,

 

Quelle: www.alt-poller-wirtshaus.de

########
Veranstaltung: LEsung im Alt Poller Wirtshaus
Termin: Sonntag, 20.01.2018 um 17:00 Uhr
Wo: Gaststätte Alt Poller Wirtshaus (Poller Haupstr. 28 51105 Köln)
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Alt Poller Wirtshaus
##############


Hinweis: VeeedelNEWS ist ein offenes Nachbarschaftsprojekt aus Poll.
DH: Sie, aus Poll, können hier gerne als Hobby-Journalist oder Hobby-Fotograf dabei sein.(Alles online)